Ev. Kindertagesstätte Pusteblume

 Eltern-Kind-Basteln im Advent

Aus Holzklötzen und etwas Gips wird, wenn alles wie geplant läuft und die Teams gut zusammenarbeiten, am Ende des Nachmittags die Heilige Familie entstanden sein. Wer sich unsere Bilder vom Bastelnachmittag genau anschaut, hat sogar gleich eine Bastelanleitung fürs Nachbauen zuhause.

Natürlich macht es in der Gruppe viel mehr Spaß! Man kann sich gegenseitig Tipps geben oder einfach so ein bisschen abschauen, wie's die anderen machen. Und: der Kindergarten ist einfach fantastisch ausgestattet, was das Arbeitsmaterial angeht. Zwischen dem Künstleratelier und der Holzotto-Werkstatt herrscht an diesem Nachmittag ein reger Pendelverkehr, denn es müssen nicht nur Gipsbinden verkleistert, sondern auch Holzstücke zurecht gesägt und Nägel eingehämmert werden.

 

       

Zuerst einmal heißt es Gipsbinden klein schneiden,

 

denn eine gute Arbeitsvorbereitung ist alles.

 

Im nächsten Schritt werden die Gipsbinden-Stücke...

 

 

       

mit Wasser befeuchtet, etwas ausgedrückt, damit die Sache nicht allzu matschig wird,

 

und schließlich beklebt man die Styroporkugel, aus denen später Köpfe werden solllen,

 

rundherum mit der Gipspampe. Anschließend müssen die Köpfe trocknen.

       

Für die Arme der Krippenfiguren hatten die Kinder Zweige gesammelt.

 

Diese Zweige kürzt man auf die gewünschte Armlänge...

 

.. und befestigt sie dann mit jeweils einem Nagel am Holzklotz.

 

 

       

Für die Arbeit im Team ist Vertrauen wichtig und die Treffsicherheit...

 

.. bei den Hammerschwingern. An diesem Nachmittag blieben alle Finger heil!

 

Die Ergebnisse sind toll!

 

 

         

Die Handwerkerinnen sind stolz.