Ev. Kindertagesstätte Pusteblume

Eiszeit - Zeit für Eiskunst!

 Kann man den Frost draußen nutzen um Kunst zu machen? Die Windkinder haben sofort haufenweise Ideen , wie sie mit Hilfe unterschiedlicher Gefäße, Farben und Gebrauchsgegenständen zu Eiskünstlerinnen und Eiskünstlern werden können. Wie aus ihren Einfällen bunte Kälteobjekte geworden sind und was aus der Eisausstellung bei Tauwetter wurde, zeigen wir hier:

   

Quarkspeise? Nein Danke! Hier wird die Grundlage für bunte Eisbausteine gelegt.

 

Glitzer und Federn sind wunderschön bei Sonnenschein und vielleicht verwandeln sie sich bei Minusgraden gar zu Wunderkristallen? Mal sehen.

   

Wer Kunst macht, möchte die Kunst auch zeigen. Die Windkinder bei ihren Vorbereitungen zur Eisaustellung.

 

Vor das Eis hat der Frost die Vorbereitungen mit einfachem Wasser gestellt. Keksförmchen können womöglich auch Eiskonfekt entstehen lassen.

   

Zu schön um wahr zu sein - Eiskunst in Vollendung!

 

Nein, hier sind wir nicht im OP der Krankenhaus-Notaufnahme. Eishände können eben nur glänzen, wenn sie operativ aus ihren Einmalhandschuhen befreit werden.

Weiter