Ev. Kindertagesstätte Pusteblume

 

Weisst du, was die Eulen träumen...?

... das wissen wir immer noch nicht. Aber wir, Kinder, Erzieherinnen und Eltern des Ev. Kindergartens Pusteblume auf der Lohe wissen jetzt, wie Eulenbabies aussehen und dass sie nachts schon auch mal ganz schön schnarchen können.

 

Schön sind sie wirklich nicht, mit ihrem strubbeligen weißen Wattepelzchen und ihren ernsten schwarzen Gesichtern. Aber sie sind ganz süß und ganz weich und: sie stinken ein bisschen.

Woher wir das wissen? Und auch die Geschichte mit dem Schnarchen? Tja, das war echt eine ganz tolle Sache. Letzte Woche hat uns Herr Mattegied vom Naturschutzbund zusammen mit seinen Kollegen eingeladen, beim Beringen junger Eulenbabies dabei zu sein. Wow! So etwas bekommt ja wirklich nicht oft zu sehen.

 

Die Männer mit den Ringen waren sehr nett. Drei kleine Eulen holten sie aus ihrem Nest und während sie ihnen den Fußschmuck anlegten, durften wir nicht nur zusehen, sondern die Eulchen auch streicheln, vorsichtig halten und natürlich viele Fragen stellen. Die Ringe zum Beispiel bekommen die Eulen, damit man nachvollziehen kann, wohin und weit so eine Eule in ihrem Leben fliegt. Auf den Ringen ist eine Nummer und wenn man eine kranke oder tote Eule findet, soll man das unbedingt dem Naturschutzbund mitteilen.

Außerdem haben wir erfahren, dass kleine Eulen richtig viel fressen können: eine ganze Maus vertilgt so ein Baby ohne Probleme. In Jahren, in denen es wenig Mäuse gibt, gibt es dann auch wenig Eulen – weil nicht genug zu fressen da ist.

Die Eulenfamilie, die wir Pusteblumenkinder kennenlernen durften, hat wie gesagt drei Babies. Aber eine Eulenmama kann noch deutlich mehr Eier legen. Ein Nest mit dreizehn Babies hat Herr Mattegied schon mal gesehen. Das ist ganz schön viel – damit kann man fast eine eigene Kindergartengruppe aufmachen.

Bevor die Eulenbabies zurück in ihr Nest kamen, waren wir ein wenig besorgt, dass ihre Mama sie nun nicht mehr annimmt, weil sie nach Menschenkindern riechen. Kein Problem. Eulen können nix riechen. Dafür können sie richtig gut sehen, sogar nachts, wenn es dunkel ist. Dann gehen Eulen auf die Jagd. Man nennt das nachtaktiv. Und wer nachts aktiv ist, der hat natürlich auch keine Zeit zum Träumen!

 

       

Die Eulen werden aus ihrem Nest geholt

 

Wir dürfen ganz nah ran...

 

...und sind total besgeistert!

 

   

Hier bekommt ein Baby seinen Ring

 

Ruhig sein ist wichtig - sonst haben sie Angst