Ev. Kindertagesstätte Pusteblume

Spiel, Spaß, Spannung, Fantasie!

Theaterworkshop für Eltern und Kinder am 22.6.2013 in der Kita Pusteblume


 

   

Das Wetter ist schön, deshalb ist die Theatergarderobe heute mal draußen!

  Man muss schon genau hinschauen um die Personen hinter den Kostümen zu erkennen.

 

Schminken macht das Verkleiden erst so richtig schön!

 

   

Nicht nur unsere Kinder verkleiden sich gerne

 



 

           

Ein wilder Löwe macht den Garten unsicher

 

Eine feine Dame ruft ungeduling nach ihrer Kutsche

 

Diese kleine Hölländerin hat ihren Käse in Edam vergessen.

 

Kleiner Zauberer mit großer Magie

 

   

Auf dem Laufsteg lassen wir uns bewundern

 

... oder wir sind einfach cool, oder?

 

Hier geht die Post ab. Nach unseren "KIta-Charts" wird kräftig gesungen und getanzt.

 

 

Nach dem Verkleiden geht es im zweiten Teil unseres Workshops um richtiges Theaterspielen. Wir teilen uns in zwei Guppen auf

Die 1. Gruppe befindet sich auf einem Flughafen und möchte mit einer großen Passagiermaschine nach Mallorca fliegen. Zuerst muss das Flugzeug allerdings noch gebaut werden. Alles kein Problem.

 

         
Wir gehen in unsere Turnhalle und wie man sieht, entsteht ein Urlaubsflieger in dem wir alle Platz finden.  

 

Zwei Piloten, eine Flugbegleiterin, einen Sicherheitsbeamten und einen Fluglotsen haben wir auch schon
 

 

 

 

   

Damit wir die Ansagen vom Tower auch immer gut verstehen, benutzt unser Lotse ein Megafon. Nachdem sich der Start minutenlang verzögert hatte, geht es endlich los: abdrehen nach links über die Stadt, die Berge und das Meer. Mallorca wir kommen!

 

 

Die zweite Gruppe spielt 'Familienleben am Morgen' - vom Weckerklingeln bis zum Kindergartenbeginn.

 Szene 1: der Wecker klingelt (scheppernde Klangschale) , Mutter wacht auf, dann wird das Kind mit einem Kuss geweckt.

Szene2 spielt im Badezimmer mit Gurgelgeräuschen und echtem Zähne putzen.

Die 3. Szene findet in der Küche beim Frühstück zubereiten statt. ( Ein Holzbrot wird geschmiert und Kaffee gekocht). Dann kommt das Härtetraining jeden Morgen „ anziehen - aber das will ich allein machen; dann wir haben es aber eilig. Ich helfe Dir mal ausnahmsweise.“

Letzte Szene : „ Es geht mit dem Fahrrad los. Also Helm auf, Schloss aufschließen und losfahren. Aber halt!! Wir sind hier in der Turnhalle - bitte nicht in echt ( der Fußboden ). Aber so eine tolle Theatertruppe hat auch eine Lösung für dieses Problem. „ Mama hält das Hinterrad einfach hoch und das Kind dreht die Pedale. Das hört sich ziemlich echt an. SUPER!!

 

   

 

  Hier wird gerade das Problem mit dem Fahrrad erörtert und gelöst.

 

Nach erfolgreicher Aufführung haben wir uns alle eine kurze Verschnaufspause verdient. Dann kommt auch schon unsere letzte Aktion im Garten.

 

 

   

 

Wir brauchen alle Eltern. Es soll eine lebendige Brücke über unseren „ Laufsteg bzw. über unseren blauen Fluss gebaut werden. Na klar, das haben wir auch hinbekommen.

  Jetzt sind wir in Ägypten. Wir versuchen eine Menschenpyramide. Wir standen ganz schön wackelig - unsere Pyramide ist nicht so alt geworden, die Rückensteine wollten einfach nicht ewig liegen bleiben !